Aufrufe
vor 8 Monaten

10222584_Debstoko Instant Foam

  • Text
  • Akute
  • Foam
  • Ersetzt
  • Angaben
  • Produkt
  • Langfristig
  • Systemische
  • Ethanol
  • Einstufungskriterien
  • Informationen
Hand-Desinfektionsmittel

Änderungsdatum:

Änderungsdatum: 10.12.2018 Änderung: 20 Ersetzt Datum: 26.10.2018 Deb Instant Foam Complete Allgemeine Information Beim Umgang mit Reststoffen müssen die für die Handhabung des Produktes erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen berücksichtigt werden. Entsorgungsmethoden Dieses Produkt und sein Behälter sind als gefährlich zu entsorgen. Reststoffe und Leerbehälter sind in Abstimmung mit den örtlichen rechtlichen Bestimmungen der Entsorgung zuzuführen. Produkte sind wiederzuverwenden oder zu recyceln, wann immer möglich. ABSCHNITT 14: Angaben zum Transport 14.1. UN-Nummer UN Nr. (ADR/RID) 1170 UN Nr. (IMDG) 1170 UN Nr. (ICAO) 1170 UN Nr. (ADN) 1170 14.2. Ordnungsgemäße UN-Versandbezeichnung Richtiger technischer Name (ADR/RID) Richtiger technischer Name (IMDG) Richtiger technischer Name (ICAO) Richtiger technischer Name (ADN) ETHANOL SOLUTION (ETHYL ALCOHOL SOLUTION) ETHANOL SOLUTION (ETHYL ALCOHOL SOLUTION) ETHANOL SOLUTION (ETHYL ALCOHOL SOLUTION) ETHANOL SOLUTION (ETHYL ALCOHOL SOLUTION) 14.3. Transportgefahrenklassen ADR/RID Klasse 3 ADR/RID Klassifizierungscode F1 ADR/RID Gefahrzettel 3 IMDG Klasse 3 ICAO-Klasse/-Unterklasse 3 ADN Klasse 3 Transportzettel 14.4. Verpackungsgruppe ADR/RID Verpackungsgruppe II IMDG Verpackungsgruppe ICAO Verpackungsgruppe ADN Verpackungsgruppe II II II 14.5. Umweltgefahren 9/11

Änderungsdatum: 10.12.2018 Änderung: 20 Ersetzt Datum: 26.10.2018 Deb Instant Foam Complete Umweltgefährlicher Stoff/Meeresschadstoff Nein. 14.6. Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Verwender EmS F-E, S-D ADR Transport Kategorie 2 Gefahrendiamant Gefahrenerkennungszahl (ADR/RID) Tunnelbeschränkungscode •2YE 33 (D/E) 14.7. Massengutbeförderung gemäß Anhang II des MARPOL-Übereinkommens und gemäß IBC-Code ABSCHNITT 15: Rechtsvorschriften 15.1. Vorschriften zu Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz/spezifische Rechtsvorschriften für den Stoff oder das Gemisch EU-Gesetzgebung Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 18. Dezember 2006 zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH) in der geänderten Fassung. Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. Dezember 2008 über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen (in geänderter Fassung). Richtlinie 91/322/EWG der Kommission vom 29. Mai 1991 zur Festsetzung von Richtgrenzwerten zur Durchführung der Richtlinie 80/1107/EWG des Rates über den Schutz der Arbeitnehmer vor der Gefährdung durch chemische, physikalische und biologische Arbeitsstoffe bei der Arbeit. Richtlinie 2000/39/EG der Kommission zur Festlegung einer ersten Liste von Arbeitsplatz- Richtgrenzwerten in Durchführung der Richtlinie 98/24/EG des Rates zum Schutz von Gesundheit und Sicherheit der Arbeitnehmer vor der Gefährdung durch chemische Arbeitsstoffe bei der Arbeit vom 8. Juni 2000 (in der geänderten Fassung). VERORDNUNG (EU) Nr. 528/2012 (in der geänderten Fassung) über die Bereitstellung auf dem Markt und die Verwendung von Biozid-Produkten. Wassergefährdungsklassifizier ung WGK 1 15.2. Stoffsicherheitsbeurteilung Es ist keine Stoffsicherheitsbewertung durchgeführt worden. ABSCHNITT 16: Sonstige Angaben Allgemeine Information Wichtige Literaturangaben und Datenquellen Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett oder Gebrauchsanweisung lesen Dort, wo Expositionsszenarien für die in Abschnitt 3 aufgeführten Stoffe verfügbar sind, wurden diese für die in diesem Datenblatt oder auf dem Produktetikett definierten Anwendungen beurteilt, und die entsprechenden relevanten Informationen wurden in dieses Sicherheitsdatenblatt aufgenommen. Änderungsgründe (EU) 2015/830 Änderungsdatum 10.12.2018 Änderung 20 Ersetzt Datum 26.10.2018 10/11