Aufrufe
vor 3 Monaten

Lyreco Nachhaltigkeitsbericht 2018

  • Text
  • Lyreco
  • Unternehmen
  • Produkte
  • Mitarbeiter
  • Nachhaltige
  • Entwicklung
  • Initiativen
  • Definition
  • Menschen
  • Lieferkette

36 •

36 • Lieferantenreferenzen LIEFERANTEN- REFERENZEN Für Lyreco ist der Aufbau langfristiger Partnerschaften mit Lieferanten von unermesslicher Bedeutung, denn nur so kann das Unternehmen nachhaltig Einkäufe tätigen. Nachfolgend geben zwei Lieferanten des Konzerns Einblick in ihren CSR-Ansatz und ihre Beziehung zu Lyreco. BI-SILQU Strategic Coordinator von Bi-Silque mit QSS Director des Lyreco-Konzerns – April 2018 1979 im Norden Portugals gegründet: • Die Herstellungs- und Lagervorgänge (> 40.000 m²) werden in der Nähe von Porto durchgeführt. • Die Produktionskapazität beträgt über 50.000 Boards pro Tag. • Die Produkte werden in 86 Länder auf fünf Kontinenten exportiert. • Das Unternehmen ist gemäß ISO 9001, ISO 14001 und OHSAS 18001 zertifiziert. Bi-silque scheut keine Mühen davor, nachhaltige Produkte zu fertigen, die die Produktivität steigern. Dafür greift das Unternehmen nicht nur auf recycelte und recycelbare Materialien zurück, sondern auch auf erneuerbare Energien während des Fertigungsverfahrens. Aus diesem Grund verfügt Bi-silque über ein komplettes Sortiment an nachhaltigen Produkten – der sogenannten „Earth Collection“. Mithilfe dieses umweltfreundlichen Sortiments, zu dem unter anderem Trockenlöschtafeln und -staffeleien gehören, sind die Kunden und Partner von Bi-silque dazu in der Lage, ihre eigenen Nachhaltigkeitsziele einzuhalten. Dafür müssen sie sich lediglich für die nachhaltigen Produkte von Bi-silque entscheiden, die ihrem gewohnten Qualitäts- und Designstandard entsprechen. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Unternehmen wettbewerbsfähige Preise anbietet. Bei dem Kork, der im umweltfreundlichen Produktsortiment des Unternehmens eingesetzt wird, handelt es sich bekanntlich um ein nachhaltiges, nicht-toxisches, recycelbares, natürliches und nachwachsendes Material. Mit ihm lassen sich andere, nicht nachwachsende Materialien ersetzen und es werden weniger Fertigungsschritte benötigt, wodurch der Umweltfußabdruck von der Gewinnung bis hin zum finalen Produkt vergleichsweise klein ist. Außerdem wird das Holz verantwortungsvoll genutzt. Die MDF (mitteldichte Faserplatte) von Bi-silque besteht zu 29 % aus Industrieabfällen. Auch andere Materialien, die im Earth- Produktsortiment verarbeitet werden, zum Beispiel Papier, Aluminium und der e3-Keramikstahl, werden aus recycelten Materialien oder Industrieabfall hergestellt. Da Nachhaltigkeit nicht nur in Verpackungen steckt, ist der gesamte Prozess nachhaltig gestaltet. Bei Bi-silque ist Nachhaltigkeit bereits in der Grundidee des Designs und Herstellungsverfahrens verankert, weswegen das Unternehmen in Solarenergie und Wasserschutz investiert. Zertifizierungen wie „Cradle to Cradle“ haben einen hoch angesehenen Ruf und verpflichten Unternehmen wie Bi-silque dazu, äußerst strenge Standards einzuhalten – nicht nur bei den in den Produkten verwendeten Materialien, sondern auch in den Herstellungsverfahren selbst. Bi-silque und Lyreco konnten sich in der europäischen Büroartikelindustrie als erste Unternehmen die Zertifizierung „Cradle To Cradle Certified“ (C2C) für Whiteboardprodukte sichern. C2C ist ein Klassifizierungsprogramm, das auf fünf Säulen basiert: der Verwendung von nicht-toxischen Substanzen, der Produktgestaltung mit wiederverwendbaren oder biologisch abbaubaren Stoffen, der Verwendung erneuerbarer Energien, einem verantwortungsvollen Wasserverbrauch und einer sozial verträglichen Herstellungsweise. Die C2C-Zertifizierung motiviert Hersteller zu fortlaufenden Verbesserungen und wird ausschließlich an die Produkte verliehen, die als nicht schädlich für die Gesundheit des Menschen und der Umwelt gelten, für zukünftige Verwendungskreisläufe konzipiert wurden und in nachhaltigen Produktionsverfahren hergestellt wurden. In Europa verkauft Lyreco ca. 10 verschiedene EARTH-IT-Boards. In der letzten Bewertung der Lieferantennachhaltigkeit gehörte Bi-silque zu den Lieferanten, die ihre Punktzahl am stärksten verbessern konnten – ein weiteres Zeugnis für die fortlaufenden Nachhaltigkeitsbemühungen.

Lieferantenreferenzen • 37 FELLOWES 50 % der Menschen in Frankreich löschen überflüssige Dokumente nicht (1) 52 % der Mitarbeiter in Großbritannien schreddern sensible Informationen vor der Entsorgung nicht (2) 80 % der Mitarbeiter in den Niederlanden haben bei der Entsorgung von Dokumenten keinerlei Bedenken (3) 40 % der Mitarbeiter in den Niederlanden schreddern nie Dokumente (3) Fellowes gehört zu den weltweiten Marktführern in der Herstellung von Produkten, die das Leben bei der Arbeit, zu Hause und unterwegs verbessern. Das Produktsortiment umfasst Büromaschinen, Arbeitsstationen zum Sitzen und Stehen, „Bankers Box“-Archivierungslösungen, Produkte für die Arbeitsplatzorganisation sowie Luftreinigungsartikel für den Einsatz im Büro und zu Hause. Nachhaltigkeit steht bei Fellowes ganz oben, was sich in den den Kunden angebotenen Produkten und Dienstleistungen widerspiegelt. Dieses Jahr ist die europäische DSGVO in Kraft getreten: die neue Datenschutz-Grundverordnung. Sie zielt auf die Notwendigkeit eines ethischen Umgangs mit Daten, insbesondere in der digitalen Umgebung ab. Obwohl wir die Innovationen und Vorteile der Digitalisierung willkommen heißen müssen, sollten wir uns weiterhin um eine nachhaltige Entwicklung bemühen, in der wir den Problemen in den Bereichen Gleichstellung und Privatsphäre gebührend Aufmerksamkeit schenken. Die DSGVO trägt dazu bei, die Ethiksäule unserer nachhaltigen Entwicklung zu stärken. Gemeinsam mit Lyreco hat Fellowes daran gearbeitet, Unternehmen über die Umsetzung der DSGVO zu informieren und Kunden die Einhaltung zu erleichtern. (1) OBSOCO-Studie für Fellowes 2015. (2) One Poll-Studie, 2015 von Fellowes in Auftrag gegeben. (3) Marcommit-Studie für Fellowes 2017. WAS IST DIE DSGVO? Die Europäische Union (EU) hat ihre Datenschutzvorschriften geändert. Die Änderungen gelten EU-weit seit dem 25. Mai 2018. Diese neuen Vorschriften werden als Datenschutz- Grundverordnung (DSGVO) bezeichnet und gelten universell sowohl für Behörden als auch für kleine und mittelständische Unternehmen. Jeder, der personenbezogene Daten sammelt oder verarbeitet, muss diese vor missbräuchlicher Nutzung schützen und eine Reihe von gesetzlichen Vorschriften „Die Installation von Aktenvernichtern gehört weiterhin zu den einfachsten Maßnahmen, mithilfe derer sich die Kontrolle über die Datensicherheit durchsetzen lässt.“ Facility Manager bei Open erfüllen. Die DSGVO gilt für elektronische und in Papierform vorliegende Daten. Unternehmen müssen technische und organisatorische Maßnahmen einführen, um eine ordnungsgemäße Datenverarbeitung sicherzustellen. Bei einem Verstoß gegen diese Vorschriften können Strafgelder in der Höhe von bis zu 20 Mio. Euro oder 4 % des weltweiten Jahresumsatzes anfallen, je nachdem, welcher Betrag höher ist. Nachforschungen haben ergeben, dass Menschen auf die DSGVO und darauf, wie sie eingehalten werden kann, aufmerksam gemacht werden müssen. Einige Unternehmen haben bereits einen starken Maßnahmenplan implementiert, mit dem sie ihre interne Sicherheit verbessern konnten. Open, ein französischer Kunde von Lyreco, ist von der Notwendigkeit einer umfangreichen Überholung überzeugt, mithilfe derer die Vorschriften eingehalten werden können und sich ein Wettbewerbsvorteil erzielen lässt. Aktenvernichter von Fellowes

Rund um Lyreco

Lyreco E-Biller
Unser CO2-Fußabdruck und Initiativen

Broschüren

Lyreco Notizio Notizbücher
Lyreco Toner
Lyreco QuickGuide Dynamischer Katalog

"Simplifying your life at work"

Lyreco ist Ihr Anbieter für Büro- und Arbeitsplatzlösungen.

Unser Ziel: Wir möchten das Arbeitsleben unserer Geschäftskunden vereinfachen, indem wir die besten Büro- und Arbeitsplatzprodukte und Serviceleistungen anbieten.

TELEFON

05105 583 5502

ONLINE

www.lyreco.de