Aufrufe
vor 3 Monaten

Wirtschaft und Menschenrechte - Jahrbuch Global Compact Deutschland 2018

  • Text
  • Unternehmen
  • Deutschland
  • Menschenrechte
  • Globalcompact
  • Digitalisierung
  • Global
  • Menschen
  • Wirtschaft
  • Nachhaltige
  • Entwicklung
  • Jahrbuch
  • Compact

GOOD PRACTICE

GOOD PRACTICE Intelligente Verpackungskonzepte für mehr Nachhaltigkeit Täglich werden mehr Produkte rund um den Globus geschickt als je zuvor. Die Masse an benötigtem Verpackungsmaterial wächst und mit ihr die globale Herausforderung, Ressourcen zu schonen und Emissionen zu reduzieren. Während gerade die Kunststoffverpackung einen großen Beitrag zum Produktschutz und zum Recyclingaufkommen leistet, gerät diese dennoch weltweit in der Öffentlichkeit unter Druck. Die Boxon GmbH, Teil der schwedischen Boxon Group, schafft Lösungen, die die Umweltbelastung von Verpackungen minimieren. Von Jasmin Westphal, Marketing & Communication, Boxon Als die schwedische Boxon AB 1932 als Ramlösa Lådfabrik gegründet wurde, beschränkte sich die Produktion noch auf Holzkisten für den Lebensmittelsektor. Seither hat sich die Gruppe zu einem weltweit agierenden Unternehmen entwickelt, das Industrie, Handel und Logistik mit intelligenten Verpackungskonzepten versorgt. Mit maßgeschneiderten Produkten für den Automotive-Sektor, Traceability und Labelling Systemen, der Einbindung von Augmented Reality und Industry 4.0 steht Boxon im Jahr 2018 für Fortschritt und Innovation. Im Rahmen seines Versprechens „Adding value beyond the box“ bietet der Packagingspezialist innovative Mehrwertservices, die intelligente Verpackungskonzepte individuell komplettieren. Dazu gehört auch, Lösungen zu schaffen, die Nachhaltigkeit in die Beschaffung- und Produktionsprozesse der Kunden integrieren: Mit eigenen Programmen und individuell für die Kunden entwickelten Konzepten unterstützt Boxon Unternehmen dabei, die eigenen Klimaziele zu erreichen. So wurden etwa 2018 für einen großen Fashion Onlineshop Versandtaschen aus Bio Plastics entwickelt. Die Motivation für die Förderung von mehr Nachhaltigkeit im Verpackungssektor liegt in der besonderen Rolle des Produkts. Verpackungen nehmen als fester Bestandteil nahezu jeder Wertschöpfungskette eine Schlüsselrolle im Recyclingkreislauf und der Emissionsreduzierung ein. Hier verbergen sich enorme Optimierungschancen für nachhaltig orientierte Unternehmen: Mit dem 2018 ins Leben gerufenen CO 2 -Kompensationsprogramm hat Boxon nun eine Lösung geschaffen, über die Unternehmen mit dem Erwerb von klimaneutralen Big Bags nachhaltige Verpackungen direkt in ihre Wertschöpfungskette integrieren. Weniger Umweltbelastung durch klimaneutrale Big Bags Big Bags werden insbesondere am Anfang vieler Lieferketten eingesetzt, wenn Produktkomponenten in großen Volumen befördert werden. Sie werden aus sortenreinem Polypropylen hergestellt, ein Kunststoff, der sehr gut recycelt werden kann. Aufgrund technischer Entwicklung verwendet Boxon bei der Big Bag-Produktion heute deutlich weniger Rohstoff als noch vor einigen Jahren. 2018 macht der Big Bag im Durchschnitt rund 0,1 Prozent des Gesamtgewichts der abgefüllten Produkte aus und ist damit jeder anderen Verpackung überlegen. Optimierte Produktionsprozesse und der Einsatz von Solarenergie tragen zudem zu einem reduzierten CO 2 -Fußabdruck bei. Boxon produziert Big Bags außerdem als Mehrweg-Verpackung und unterstützt seine Kunden bei der Durchführung von Umlaufsystemen. Am Ende des Lebenszyklus sorgen Sammel- und Recyclingverfahren dafür, dass die Big Bags als sortenreine Verpackung effizient recycelt werden. Um den CO 2 -Fußabdruck weiter zu reduzieren, hat Boxon im Frühjahr 2018 die Spezialisten der Schweizer Non-Profit Organisation MyClimate an Bord geholt. Im Rahmen der Kooperation ist eine detaillierte CO 2 -Bilanz für die Produktgruppe 40 globalcompact Deutschland 2018

das Unternehmen bestätigt. Die auf diese Weise klimaneutral gewordenen Big Bags werden optional mit einem entsprechenden Label bedruckt. So kommunizieren Unternehmen die Klimaneutralität der Verpackung an ihre eigenen Kunden weiter und tragen das Thema Nachhaltigkeit in den Markt. Die Verpackung der Zukunft ist intelligent und nachhaltig Solarenergie für Bildung & Jobs in Tansania Um die errechneten CO 2 Emissionen zu kompensieren, unterstützt Boxon die Implementierung innovativer Solarpanels in ländlichen Gebieten Tansanias. Die Solarenergie ersetzt Dieselgeneratoren und Kerosin als Stromlieferanten und kommt einkommensschwachen Familien sowie kleinen Unternehmen zu Gute. Neben der Reduzierung von 10.000 t CO 2 pro Jahr, schafft der Wegfall der schädlichen Brennstoffe unmittelbare soziale und wirtschaftliche Auswirkungen für die lokale Bevölkerung: • 400 000 Menschen leben mit besserer Luft. Risiken für Verbrennungen, Atemwegs- und Augenerkrankungen werden minimiert • Haushalte, Schulen und kleine Unternehmen können zu jeder Tageszeit mit Energie versorgt werden, wodurch die Produktivität gesteigert wird • Junge Menschen werden lokal in der Solarinstallation ausgebildet • neue Arbeitsplätze werden geschaffen. Das Gold Standard Projekt wurde von den Vereinten Nationen sowie mit dem Greentec und dem Ashden Award 2017 ausgezeichnet. Während die Verpackung der Zukunft neben dem Schutz des Produkts viele weitere Funktionen übernimmt und dabei immer intelligenter wird, muss sie gleichzeitig nachhaltig und ressourcenschonend sein. Boxons Zielsetzung liegt in diesem Zusammenhang klar darin, Innovation und Nachhaltigkeit in intelligenten Lösungen zusammenzuführen. Die Integration neuer Technologien in die Verpackung offenbart Chancen, Transparenz für nachhaltige Produkte zu stärken. Neben verbesserter digitaler Ortung und Traceability, werden Kunden in der Lage sein, Informationen zum Zustand des Produkts, zu Nährwerten und dem ökologischen Fußabdruck jederzeit abzurufen. Nachhaltigkeit bedeutet für Boxon außerdem seit jeher, Verantwortung für die Menschen in den Produktionsstätten in Europa und Asien zu übernehmen. Das wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Über Schulungsprogramme und strenge Auditverfahren (z.B. TfS), die von unabhängigen Unternehmen an den Produktionsstandorten durchgeführt werden, sorgt Boxon für die Einhaltung von globalen Standards im Bereich Menschenrechte oder Business Ethics. Big Bags entstanden. Mit Hilfe einer Lebenszyklusanalyse (LCA) wurden alle Treibhausgasemissionen evaluiert, die im Laufe der unterschiedlichen Lebensphasen eines Big Bags anfallen. Dazu zählen Energieverbrauch, Rohstoffe, Materialien, Ausschuss, Betriebsabfälle, Verpackung, Distribution, Entsorgung und Recycling. Auf Grundlage dieser Berechnung wendet Boxon das Prinzip der CO 2 Kompensation an: Dabei werden unvermeidbare CO 2 - Emissionen und CO 2 -Äquivalente an anderer Stelle kompensiert. Basierend auf dem Gewicht der Big Bags wird ein Kompensationsbeitrag errechnet, der direkt in ein Klimaschutzprogramm in Tansania fließt, durch das die entsprechende Menge CO 2 eingespart wird. Kunden bekommen so die Möglichkeit, sich aktiv für den Klimaschutz zu engagieren und erhalten ein offizielles Zertifikat von MyClimate, das die Teilnahme am Kompensationsprogramm und die kompensierte Menge CO 2 durch 2018 hat Boxon das Ecovadis Goldsiegel für seine CSR-Aktivitäten erhalten und wird sich auch zukünftig für die Umsetzung der Agenda 2030 einsetzen. Eine übergreifende Aufgabe der Industrie ist dabei ohne Zweifel, das Bewusstsein für Nachhaltigkeit über den Bereich von CSR-Management hinaus zu schärfen und auf allen Ebenen, wie Einkauf, Produktdesign, Supplier Management und Sales zu integrieren. Boxon wird daher auch zukünftig verstärkt den Dialog zwischen Mitarbeitern, Stakeholdern und Geschäftspartnern fördern. globalcompact Deutschland 2018 41

Kataloge

Lyreco Hauptkatalog 2019

Rund um Lyreco

Lyreco E-Biller
Unser CO2-Fußabdruck und Initiativen

Broschüren

Lyreco Notizio Notizbücher
Lyreco Toner

"Simplifying your life at work"

Lyreco ist Ihr Anbieter für Büro- und Arbeitsplatzlösungen.

Unser Ziel: Wir möchten das Arbeitsleben unserer Geschäftskunden vereinfachen, indem wir die besten Büro- und Arbeitsplatzprodukte und Serviceleistungen anbieten.

TELEFON

05105 583 5502

ONLINE

www.lyreco.de