Aufrufe
vor 4 Monaten

Infobroschuere_Logistik_2020

  • Text
  • Chain
  • Logistik
  • Lyreco
  • Kennzahlen
  • Zentrallager
  • Mitarbeiter
  • Pakete
  • Wareneingang
  • Ausliefertouren
  • Kommissionierung
  • Sendungen
  • Ware
  • Produkte

2.7.3. Detailed –

2.7.3. Detailed – Kleinteilekommissionierung • Größter der vier Kommissionierbereiche: 5 Förderschleifen („Loops“ A, C, F, I & K) mit insgesamt 29 Stationen und unterschiedlichen Regaltypen: dynamisch (sogenannte Durchlaufregale, in denen die Produkte auf Rollenbahnen gelagert werden) – statisch (klassische Fachbodenregale) • Vier Kartongrößen: 2x DIN A4 und 2x DIN A3 (gleiche Grundfläche aber unterschiedliche Seitenhöhe) • Automatisches Falten und Verkleben der Lyreco-Versandkartonagen (Aufrichtermaschinen) • Im sogenannten „Launching“ generiert der Scan der Kommissionierliste ein internes Routinglabel, welches den Weg des Kartons über die Fördertechnik zu den verschiedenen Kommissionier - stationen steuert • Produktbezogene Kommissionierung: Mehrere Mitarbeiter können bei der Bearbeitung eines Auftrages involviert sein • Kommissionierung unter Berücksichtigung des Gewichtes / der Beschaffenheit der einzelnen Artikel (schwere Artikel liegen bspw. unten im Karton) • 4-Augen-Prinzip: Jeder Kommissioniervorgang wird durch einen anderen Mitarbeiter (Checker) nochmals kontrolliert • Der Einsatz von zwei Vetical Storage – Anlagen erhöht die Lagerkapazität und die Anzahl der Kommissionierplätze. In den sechs etwa acht Meter hohen Türmen können bis zu 4.000 verschiedene Lagerplätze für meist kleine Artikel mit eher geringen Umschlagszahlen angelegt werden. 2.7.4. Projects – PSA-Projekte Großkunden • Sonderbereich, in dem größere PSA-Aufträge separat bearbeitet werden • Kommisionierung erfolgt direkt im High-Rack • Aufträge erreichen oft das Volumen mehrerer Paletten • Flexibler aufgrund fehlender Automatisierung. 2.7.5. Closing – Verschlussmaschinen Alle im „Detailed“ kommissionierten Kartons durchlaufen am Ende des Prozesses eine unserer vier Verschlussmaschinen. Dort misst ein Sensor die Füllhöhe der Ware im Karton. In den nächsten Schritten werden anhand dieser Daten die „überstehenden“ Seitenwände abgeschnitten bzw. nach innen gefaltet und es wird ein Deckel auf dem optimierten Karton aufgebracht (Vermeidung von Füllmaterial, Optimierung des Transportvolumens und Schonung der Umwelt). Abschließend wird das Versandlabel automatisch auf die Oberseite des Packstückes geklebt. 8

2.8. Shipping – Versand • Packstücke aus „Prepack“ und „Detailed“ werden durch den Sorter automatisch einer Ausliefertour zugeordnet (i.d.R. ist jede PLZ in SAP mit einer Ausliefertour verknüpft) • Jede Ausliefertour ist mit einer der 35 Rutschen des Sorters verknüpft • Die Pakete werden direkt auf die Paletten für das jeweilige RDC gepackt und im Nachgang auf den Nachtsprung-LKW verladen • An Paketen, welche durch den Paketdienst ausgeliefert werden, wird der Lieferschein in einer Versandtasche manuell befestigt (Hinweis: Die Lieferscheine für die eigenen Ausliefertouren werden beim Tagesabschluss durch den Tower gedruckt und im RDC zusammen mit der Rollkarte dem Auslieferfahrer übergeben) • Quality-Shoot: hier werden nach dem Zufallsprinzip mindestens 1 % aller Pakete ausgeschleust und bzgl. Kommissionierfehler überprüft (in SAP dokumentierte Fehlerquote: < 0,3 %) • Zusätzlich werden über diese Rutsche auch Packstücke ausgeschleust und markiert, welche als Gefahrgut (in freigestellten Mengen) eingestufte Produkte enthalten • Monitoring des Auftragsvolumens pro RDC / pro Ausliefertour: Bei Überschreitung der maximalen Gewichtsgrenze werden Sendungen nach Rücksprache mit dem RDC auf den Paket- / Palettendienstleister geswitcht 2.9. Kennzahlen Warehouse (Stand 2019) • 35.000 qm Hallenfläche (Erweiterungsoption: +18.000 qm) • Ø 36.500 Auftragspositionen pro Tag (max. Kapazität: ca. 55.000 Positionen) • Ø 520.000 Pakete & 3.600 Paletten (Outbound) pro Monat • 4 Kommissionierbereiche mit 29 Pickstationen • Hochregal mit ca. 23.000 Palettenstellplätzen • 20 Be- / Entladetore • 1,7 km Fördertechnik • ca. 50 Flurförderzeuge (u. a. 6x Schmalgangstapler, 3x Frontstapler, 2x Schubmaststapler) • Bis zu 200 Mitarbeiter im Einsatz • Förderanlage: Dematic • Aufrichter- / Verschlussmaschinen: B+ • Warenwirtschaftssystem: SAP 9

Rund um Lyreco

Lyreco E-Biller
Unser CO2-Fußabdruck und Initiativen

Broschüren

Neuheiten 2020
Lyreco Notizio Notizbücher
Lyreco – Sieben Gründe Papier neu zu denken
Lyreco Create Your Own E-Paper

Corona-Infos

Tipps & Tricks für das Homeoffice
Wohlfühlen im Homeoffice
12832142_Strub ViroProtect
12878082_Elix Clean
12878069_Nitras Spender
12856667_Strub ViroProtect Spender

"Simplifying your life at work"

Lyreco ist Ihr Anbieter für Büro- und Arbeitsplatzlösungen.

Unser Ziel: Wir möchten das Arbeitsleben unserer Geschäftskunden vereinfachen, indem wir die besten Büro- und Arbeitsplatzprodukte und Serviceleistungen anbieten.

TELEFON

05105 583 5502

ONLINE

www.lyreco.de